Digitale Bildung umfasst die Anwendung, Gestaltung

und Reflexion von computerbasierten Medien auf Grundlage informationstechnologischer und informatischer Kompetenz.

 

Etwas anders ausgedrückt, geht es dabei (auch) um das Lehren und Lernen mit digitalen und über digitale Medien sowie um deren reflektierte, routinierte und kreative Nutzung. Dazu gehört auch ein grundlegendes Verständnis informationstechnologischer Grundlagen sowie informatischer Denk- und Arbeitsweisen.


Schule ist Teil der zunehmend digital geprägten Welt.
Daher umfasst Allgemeinbildung auch Digitale Bildung.

 

Bildquelle: http://www.gmw2016.at

Juni 2011

Alles schon da gewesen?

Dezember 2005

Besuchen Sie auch
www.informatiklehrer.at

Da waren ja einmal Bildungsstandards ...
Aus der Mode?