Aus- und Fortbildung

Lernen! Digital. Vernetzt?
- und was Sokrates, Phineas Gage und John Hattie damit zu tun haben

Gerhard Brandhofer
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
Department 4 - IT - Informationstechnologien, E-Learning, Blended Learning, E-Office

Lernen in der Netzwerkgesellschaft folgt anderen Regeln. Wer an der Netzwerkgesellschaft teilnehmen möchte, sollte auch über die nötigen digitalen Kompetenzen verfügen. Das ist nur eines der Argumente, wa-rum digitale Medien im Unterricht eingesetzt werden sollten. In welcher Weise das geschieht, bestimmt wesentlich, ob der Einsatz erfolgreich ist oder nicht. Ein Plädoyer für einen positiv-kritischen Einsatz digitaler Medien und eine informatische Bildung!
ausfort-lernen-digital-vernetzt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.4 KB
Informations- und Kommunikationstechnologie in der Bildung
Vermittlung informatischer Kompetenzen und Medienkompetenzen in allen Lehramtsstudien aller Ausbildungsinstitute Österreichs

Ein Positionspapier des OCG Arbeitskreises Kommunikationstechnologie und Schule

Alois Bachinger, PH der Diözese Linz
Gerhard Brandhofer, PH Niederösterreich
Karl Josef Fuchs, Universität Salzburg
Gerald Futschek, TU Wien
Rudolf Freund, TU Wien
Siegbert Gabriel, KPH Wien/Krems
Reinhard Goebl, OCG
Wilfried Grossmann, Universität Wien
Peter Micheuz, Universität Klagenfurt
Erich Neuwirth, Universität Wien
Christian Nosko, KPH Wien/Krems
Marlies Schedler, PH Vorarlberg
Petra Traxler, PH der Diözese Linz
David Wohlhart, KPH Graz

Informations- und Kommunikationstechnologien sind heute bereits überall präsent, in privatem sowie öffentlichem Leben, in Wirtschaft, Kunst und auch Schule. Die Intensität dieser Präsenz wird weiter zunehmen, es sind enorme Potentiale und Auswirkungen, aber auch Risiken bereits heute gegeben. Zu beachten ist auch, das
ausfort-ausbildungskonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 21.8 KB
Weißbuch zu Digitalen Medien und Technologien in der Lehrerausbildung
Weißbuch zu Digitalen Medien und Technologien in der Lehrerausbildung

Alois Bachinger, PH der Diözese Linz
Gerhard Brandhofer, PH Niederösterreich
Sonja Gabriel, KPH Wien/Krems
Christian Nosko, KPH Wien/Krems
Marlis Schedler, PH Vorarlberg
Petra Traxler, PH der Diözese Linz
Walter Wegscheider, PH Niederösterreich
David Wohlhart, KPH Graz

Die E-Learning Strategiegruppe der Pädagogischen Hochschulen Ös-terreichs beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, welche Kom-petenzen im Umgang mit digitalen Medien ein Absolvent bzw. eine Ab-solventin einer pädagogischen Bildungsstätte besitzen sollte. Abge-stimmt auf den Gesetzesentwurf PädagogInnenbildung NEU wurde ein Kompetenzmodell erarbeitet und der interministeriellen Arbeitsgruppe übermittelt.
ausfort-weissbuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.1 KB
Reale Lehrer/innenbildung im virtuellen Raum
PERSÖNLICH – GEMEINSAM - VERNETZT
Der Onlinecampus Virtuelle PH als gemeinsamer, virtueller Lernraum aller Lehrpersonen in Österreich

Thomas Nárosy, Stephan Waba
NMS E-Learning-Koordination in Österreich im Auftrag des BMUKK
edugroup GmbH | Projektzentrum für eEducation und digitale Kompetenzen
Schulerstraße 1-3/I/49
1010 Wien

Eine vernetzte, „globalisierte“ Welt, die „Wissensgesellschaft“ und die Informations- und Kommunikationstechnologien stellen die Institutionen der Lehrer/innenbildung vor neue Herausforderungen, bieten aber – u.a. im virtuellen Raum – auch neue Möglichkeiten. Das Bun-deszentrum Onlinecampus Virtuelle PH, eingerichtet an der PH Bur-genland, realisiert im Auftrag des BMUKK einen virtuellen, gemein-samen Lernraum für alle Lehrpersonen in unserem Land, der dem ge-meinsamen Wissen der Akteur/innen im österreichischen Schulwesen (und darüber hinaus!) und deren Vernetzung eine Chance gibt, trans-parent und relevant für alle Lehrer/innen in Ös
ausfort-virtuelle-ph.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.6 KB
E-Learning Evaluation an der PH Kärnten 2012
Peter Harrich
Pädagogische Hochschule Kärnten/
Viktor Frankl Hochschule
Hubertusstraße 1
9020 Klagenfurt

Diese Arbeit präsentiert eine empirische Studie, die den Erfolg digitalen Lehrens und Lernens am Beispiel der Pädagogischen Hochschule Kärnten aus der Wahrnehmung von Studierenden evaluiert. Bei dieser Studie nahmen im Zeitraum von Mai bis Juni 2012 insgesamt 225 Studierende an einer Fragebogenuntersuchung teil. Dabei zeigte sich, dass die bisher angewendete EPICT-Methode zur Vermittlung von digitalen didaktischen Kompetenzen in der durchgeführten Organisationsform nicht den gewünschten Erfolg bringt und von den Studierenden auch dementsprechend negativ wahrgenommen wird. Die Lernplattform Moodle kommt zwar als zentrales E-Learning-Werkzeug in allen Studienrichtungen zum Einsatz, eine methodisch differenzierte Verwendung abseits von Distributionsaufgaben kann allerdings nur in Einzelfällen festgestellt werden. Zusätzlich wurde beobachtet, dass sich Studierende nur in einz
ausfort-evaluation-2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 941.9 KB
Vom IST zum Jetzt - die Education Group und das digitale Klassenzimmer
Ursula Simmetsberger, Astrid Leeb
Education Group GmbH
Anastasius-Grün-Straße 22-24
4020 Linz
Edugroup.at

Die Education Group begleitet Österreichs Bildungsinstitutionen und PädagogInnen seit mehr als 25 Jahren beim Einsatz von Medien in ihrem Unterricht. Dieser Artikel bietet einen kleinen Überblick über die Services und Dienstleistungen der Organisation und wagt auch einen Blick in die Zukunft.
ausfort-edugroup.pdf
Adobe Acrobat Dokument 728.1 KB

Juni 2011

Alles schon da gewesen?

Dezember 2005

Besuchen Sie auch
www.informatiklehrer.at

Da waren ja einmal Bildungsstandards ...
Aus der Mode?